Ich seh Dich, hör Dich, fühl Dich

Komposition: Rainer Oleak
Text: Michael Sellin


 


Heilige Nächte

Du bist in aller Munde manchmal sag ich mir
Die Vögel und der Wal singen nur von dir
Von dir erzählt das Meer jedes kleine Kind
Wenn ich die Augen schließ singt von dir der Wind

Von dir erzählt die Stille oben auf dem Berg
Jeder meiner Träume ist deiner Größe wert
Du schickst mich los komm ich nicht an
Muss ich durch die Wüste von Land zu Land

ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL DICH
TIEF IN MIR
ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL MICH
VEREINT MIT DIR
SO LANGE ICH LEB
UND WEIT DARÜBER HINAUS

Alles was ich liebe hat mit dir zu tun
Alles was ich hass läuft herum in deinen Schuhen
Predigt Frieden zettelt Kriege an
Treibt den alten Keil zwischen Mann und Frau
Alles was ich glaube passt in eine Hand
Der Glaube an die Liebe fühlt sich am besten an
Einer trage des Anderen Last
Zufrieden ist wer Freude dran hat

ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL DICH
TIEF IN MIR
ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL MICH
VEREINT MIT DIR
SO LANGE ICH LEB
UND WEIT DARÜBER HINAUS

AH AH AH OH
AH AH AH OH

Einer trage des Anderen Last
Zufrieden ist wer Freude dran hat

ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL DICH
TIEF IN MIR
ICH SEH DICH HÖR DICH FÜHL MICH
VEREINT MIT DIR
SO LANGE ICH LEB
UND WEIT DARÜBER HINAUS

AH AH AH OH
AH AH AH OH

Bewertung: 5,35

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss